Branchennews

Steffen Felzer ist neuer Vertriebsdirektor
Steffen Felzer ist neuer Vertriebsdirektor bei Polytives. Seit Anfang September unterstützt der Diplom-Ingenieur die Weiterentwicklung des Jenaer Spezialisten für polymere Additive. In den vergangen 25 Jahren ist Felzer als Vertriebs- und Marketingmanager sowie in C-Level Positionen der Kunststoffbranche tätig. Er begleitete dabei insbesondere die Themen „tailor-made“ Kunststoff-Lösungen und Hochleistungs-Kunststoffapplikationen. Polytives bedient den Markt der kundenspezifischen Kunststoff-Modifikation und Kunststoff-Applikation. Die...

Produktion

Mondi setzt auf der Fachpack 2022 auf nachhaltige Verpackungen
Mondi präsentiert nachhaltige Verpackungen auf der diesjährigen Fachpack, der Fachmesse für Verpackungen, Verpackungsanlagen und Verpackungsdesign in Nürnberg. Das Team will demonstrieren, wie der kundenorientierte Ansatz von Mondi Kunden dabei hilft, ihren Weg zur Nachhaltigkeit zu finden, indem es die richtigen Fragen entlang der Wertschöpfungskette stellt und dabei die Bedürfnisse der Kunden, ihrer Produkte und unseres Planeten berücksichtigt. Während der Fachmesse Fachpack präsentiert Mondi den Fachbesuchern außerdem seine...

Case Studies

Transparenz ist eines der wichtigsten Kriterien bei der Auswahl von Kunststoffen für medizintechnische Bauteile. Transparente Deckel - wie hier im Bild gestapelt - erlauben Analyseprozesse durch Mikroskopie, Kameratechnik oder Fluoreszenzmessungen
Kunststoff ist in der Medizintechnik ein gefragter Werkstoff. Das beginnt bei Verpackungsprodukten, z.B. den äußeren Bauteilen eines Insulinpens, über Diagnostikteile, die mit Substanzen in Berührung kommen, die dann entsorgt werden, bis hin zu Produkten, die mit Substanzen in Kontakt kommen, die später wieder in den Körper eingeführt werden. Je nach Anwendungsbereich gibt es verschiedene Regularien und Zulassungen für Kunststoffe, die unter sogenannten Medical Grades geführt werden. Grundlegende Anforderungen an Medical-Grades-Kunststoffe...

MARKTPLATZ

Whitepaper

Der Wandel zur Kreislaufwirtschaft bedeutet große Veränderungen in der Art, wie wir Kunststoffprodukte in Zukunft herstellen, nutzen und verwerten
Die deutsche Kunststoff- und Recyclingindustrie hat eine gemeinsame Position zur Kreislaufwirtschaft und zum Klimaschutz veröffentlicht. Die Vertreter der Wertschöpfungskette Kunststoff setzen damit ein klares Zeichen zur konstruktiven Zusammenarbeit untereinander. Das erklärte Ziel ist eine funktionierende Kreislaufwirtschaft für Kunststoffe, um so noch stärker von den Vorteilen des Materials zu profitieren. Fakt ist: Kunststoffe leisten schon jetzt einen elementaren Beitrag zum Klimaschutz. Ein stärkerer Einsatz gebrauchter Kunststoffe würde...

Events